Kategorie: Allgemein

Sanierung der Hauptstraße noch weiter verschoben

Die Anfrage zur Sanierung der Hauptstraße hat wohl weitere Steine ins Rollen gebracht. Oder eher gestoppt: Am 4. März erreichte die Gemeinde ein Schreiben des Planungsbüros, in dem eine Verschiebung der Sanierung auf 2022 erläutert wird. Aus den Erfahrungen der Straßensanierung in Tornesch 2018/2019 wird davon ausgegangen, dass die Arbeiten an den Hauszuleitungen länger dauern werden als vorab geplant. Zudem (weiterlesen…)

Sanierung der Hauptstraße verschoben

Um Ereignisse, wie z.B. den Erntedankumzug, mit der angekündigten Straßensanierung abzustimmen, wurde beim Land nach konkreten Terminen gefragt. Die Antwort war überraschend: Die Sanierung ist auf 2021 verschoben. Gründe oder genauere Termine wurden nicht genannt.

Am Tag als der Regen kam…..Bunte Wagen, Musik, Bonbons und nasse Füße

Ein riesengroßes Danke an alle, die gemeinsam diesen tollen Mega-Umzug ermöglicht haben, die Organisatoren, Helfer und die winkenden Kinder, Frauen und Männer auf den geschmückten Wagen und die Musikanten und die Unzähligen, die tapfer durchgehalten haben, um 750 Jahre Appen und 100 Jahre Spielmannzug am Straßenrand mitzufeiern. Manchmal kommt es anders als man denkt, dieses Jahr hat der Draht nach oben nicht funktioniert, stattdessen Wasser von (weiterlesen…)

Kindergartenneubau

Der Architekt und das Bauamt stellten der Politik am 2. September den Fortschritt des Kindergartenneubaus vor. Die gute Nachricht lautet: „Alles im Plan!“ Nahezu alle Gewerke sind ausgeschrieben, bzw. schon beauftragt oder sogar fertig. Auch die Kosten sind bislang nur 1% höher als geplant. Bei einer geplanten Bauzeit von 75 Wochen gibt einen Verzug von nur einer Woche, aber das (weiterlesen…)

Glasfaserausbau

Appen ist Mitglied im „Zweckverband Breitband Marsch und Geest“ (https://www.zbmg.de/), um im Verbund mit 18 umliegenden Gemeinden eine schnelle und zukunftssichere Internetanbindung per Glasfaser in jeden Haushalt zu bekommen. Anfang 2019 beginnt der Tiefbau des passiven Netzes, also das Verlegen der Glasfaserkabel. Appen hat dabei ein Luxusproblem: Im Gegensatz zu Gemeinden wie z.B. Haseldorf, Haselau, Seestermühe hat Appen in vielen Teilen (weiterlesen…)

Bebauungsplan für neuen Kindergarten eingereicht

Der Bebauungsplan für den neuen Kindergarten wurde diese Woche beim Kreis von unserer stellvertretenden Bürgermeisterin der FDP, Jutta Kaufmann, eingereicht. Er ist Vorraussetzung für die Beeantragung von Fördergeldern. Die Fördertöpfe sind gefüllt, nachdem die Regierung einer Forderung nachgekommen ist, die die FDP seit langem in ihren Programmen hat: Der Förderung von Kindergärten, Schulen und Bildung von Klein auf. Die Beantragung (weiterlesen…)

Sanierung der Hauptstraße

Unsere Hauptstraße ist eine Landesstraße, die L106. Das bedeutet, dass wir als Gemeinde nur in Abstimmung mit dem Land Schleswig-Holstein gestalten können. Im Jahr 2020 wird die L106 vom Land saniert, die Planungen dazu laufen bereits. Appen möchte Einfluss nehmen, um ggf. eigene langfristige Projekte des Ortsentwicklungskonzeptes einzubinden. Die Abstimmungen zu solchen Maßnahmen mit dem Land sind in der Vergangenheit (weiterlesen…)

Danke für Ihre Stimmen !

Liebe Wählerinnen und Wähler in Appen, die Mitglieder der FDP bedanken sich herzlich für die Stimmen, die zu einem richtig guten Ergebnis für uns geführt haben. Mit 26,5 % der Stimmen ist es uns gelungen, das Ergebnis der Wahl 2013 zu wiederholen. Mit fünf Gemeindevertretern,  vier Frauen und einem Mann, sind wir so stark im Gemeindeparlament vertreten wie bisher. Unsere (weiterlesen…)

Neues Design

Der Lack war ab, doch nun endlich: Unsere Seite im neuen Design, und demnächst auch mit neuem Inhalt.

Kommunalwahl am 6. Mai

Seit der letzten Wahl ist die Einwohnerzahl Appens gesunken. Zumindest auf dem Papier sind es nicht mehr 5884 Einwohner, sondern nur noch 4899. Das ergab der Zensus 2011. Dadurch ändert sich nach dem Kommunalwahlrecht in Schleswig-Holstein auch die Anzahl der Wahlkreise und zu wählenden Gemeindevertreter. Während wir 2013 noch 19 Gemeindevertreter gewählt haben, sind es 2018 nur noch 17. Statt (weiterlesen…)